Diese Seite liegt auf der Website von MLM-Beobachter, nicht bei der FTC
 
 

Zur Veröffentlichung: 25. April 2000

Rechtsstreit zwischen Equinox International und der FTC sowie 8 Bundesstaaten entschieden
Knapp 40 Millionen Dollar Rückerstattung für Opfer des Pyramidensystems

Verbraucher, die Geld durch Investitionen in ein Pyramidensystem verloren, von dem sie glaubten, es sei ein legales Multilevel Marketing Geschäft, werden entsprechend den Auflagen der Einigung zwischen der Federal Trade Commission und den Strafverfolgungsbehörden in acht Bundesstaaten einerseits und William Gouldd und Equinox International andererseits anteilig aus einem 40 Millionen Dollar Topf entschädigt. Zusätzlich verbannt die Entscheidung Gouldd lebenslang von allen Multilevel- Marketing- Geschäftstätigkeiten und erzwingt die Schließung der Firmen Equinox, Advanced Marketing Seminars Inc. und BG Management Inc. Gouldd und Equinox sind mit Kostenforderungen der FTC und der Strafverfolgungsbehörden der Staaten Hawaii, Maryland, Michigan, Nevada, North Carolina, Pennsylvania, Tennessee und Virginia konfrontiert.

In dem am 3. August 1999 gemeinsam mit den Staaten eingeleiteten Verfahren behauptete die FTC, dass die Angeklagten ein illegales Pyramidensystem betrieben haben, betrügerische Einkommensmöglichkeiten anpriesen und die Händler mit den Mitteln und Instrumentarien zur Verletzung von Bundesgesetzen versorgten. Die staatlichen Strafverfolgungsbehörden erhoben den Vorwurf der Verletzung staatlicher Sicherheitsgesetze, Verletzung der Handelsgesetze, der Wettbewerbsgesetze, der Pyramidengesetze und der Lizenzbestimmungen. Die Rechtsanwälte von privaten Nebenklägern schlossen sich der Klage an. Auf Anforderung der FTC und der Strafverfolgungsbehörden stoppte das U.S. Bezirksgericht in Las Vegas dievorgeworfenen illegalen Geschäftstätigkeiten von Equinox International Corporation, Advanced Marketing Seminars Inc., BG Management Inc. und William Gouldd, fror die Vermögensmasse der Angeklagten ein und setzen für die Dauer des Prozesses einen Konkursverwalter ein. Der Prozess begann am 3. April 2000. Die heute veröffentlichte Einigungsentscheidung beendet des gerichtliche Verfahren.

Die Auflagen der Einigung verbannen Gouldd lebenslänglich von allen MLM- Tätigkeiten. Sie bestimmen auch, dass das Barvermögen sowie die Privat- und Unternehmensvermögensmasse in die Hände des gerichtlich bestellten Konkursverwalters zur Liquidation übergeht. Der Buchwert der Vermögen beträgt knapp 50 Millionen Dollar, der Liquidationswert wird auf ca. 40 Millionen Dollar geschätzt. Die durch den Verkauf der Vermögenswerte erzielten Erlöse werden für die Entschädigung der geschädigten Verbraucher und zur Zahlung bestimmter, gerichtlich nachgewiesener Kosten verwendet einschließlich der Zahlung der Anwaltskosten der Kläger und Beklagten. Die Entschädigungen werden durch den Konkursverwalter nach Abschluss der Bestandsaufnahme und der Liquidation ausgezahlt. Alle Verbraucher, die einen Entschädigungsanspruch haben, können die Liquidationsfortschritte auf der Website der Federal Trade Commission www.ftc.gov verfolgen oder bei der FTC Hotline Fall Equinox unter 202-326-2103 erfragen.

 

STAATLICHE KONTAKTE:

North Carolina
Glenn Aldridge - 919/716-6000
Hawaii
Dean Soma
DCCA Securities Enforcement Branch - 808/586-2740
Pennsylvania
J.P. McGowen - 570/963-4913
Maryland
Dale Cantone - 410/576-6368
Nevada
Tracey Brierly - 702/486-3128
JoAnn Gibbs - 702/486-3782
Virginia
Greg Fleming - 804/786-2116
David Bodkins - 804786-3518
Tennessee
Sharon Curtis-Flair - 615/741-5860
Michigan
Katharyn Barron - 517/335-0855

Die vorläufig vereinbarte Entscheidung und das vorläufige Urteil wurden am 20. April 2000 durch Richter Johnnie B. Rawlinson aktenkundig gemacht, der vollständige Text des Urteils und der Einigungsentscheidung sind auf der Website der FTC verfügbar. Das Gericht wird vor einem endgültigen Urteil eine Gerechtigkeitsanhörung durchführen.



Anmerkung:
Diese vorläufig vereinbarte Entscheidung und das vorläufige Urteil dienen nur dem Zweck der Regulierung und unterstellen kein Schuldanerkenntnis der Angeklagten. Endgültige Entscheidungen und Urteile haben nur dann Gesetzeskraft, wenn sie von dem Richter unterzeichnet wurden.

Kopien der FTC-Klageschrift, des vorläufigen Gerichtsentscheides und der Einverständniserklärung sind auf der Website der FTC unter
www.ftc.gov abgelegt und auch über das Consumer response Center der FTC, Raum 130, 600 Pennsylvania Avenue, N.W., Washington D.C. erhältlich. Aktuelle Nachrichten erhalten Sie über das FTC NewsPhone über 202-326-2710.

MEDIEN KONTAKTE:
Claudia Bourne Farrell
Büro für Öffentliche Angelegenheiten
202-326-2180

Originaldokument
 

FEDERAL TRADE COMMISSION

FOR THE CONSUMER

1-877-FTC-HELP

www.ftc.gov

HOME